Das MORA®-System bietet viele bemerkenswerte Möglichkeiten!

Die MORA®-Diagnose und -Behandlung ist auf dem aktuellsten Stand der Medizintechnik. Sie verwendet die neuesten Erkenntnisse der modernen Biophysik und ist wissenschaftlich erforscht und beweisbar.
Das MORA®-Gerät besitzt viele Optionen für Diagnose und Behandlung.

 

Die MORA®-Diagnose

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist eine ausführliche Diagnose. Die erste MORA®-Sitzung beginnt daher mit der Erhebung einer ausführlichen Anamnese. 

 

 

 

 

Die MORA®-Behandlung

Seit über 30 Jahren wird die MORA®-Bioresonanz weltweit erfolgreich angewendet. Mit dieser Methode lassen sich ungesunde Schwingungen nicht nur diagnostizieren, sondern auch behandeln.

Die elektromagnetischen Schwingungen werden
• im Körper des Patienten aufgefangen
• dem MORA®-Gerät zugeführt
• dort mittels elektronischer Verstärker invertiert und
• dem Körper zugeführt

Das Ziel:
Die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder anzuregen, Störungen und Blockaden zu beseitigen. Der Patient soll wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

 

 

Behandlung

Wie die Erfahrungen zeigen, empfinden die Patienten die Behandlung als sehr angenehm. Die Dauer liegt zwischen 5 und 30 Minuten. Viele Patienten spüren bereits nach der ersten Behandlung eine Besserung.

 

 

Nebenwirkungen

Die Patienten erleben eine nebenwirkungsfreie Behandlung. Die Anwendung ist in keiner Weise belastend. Die MORA®-Behandlung kann begleitend bei jeder Symptomatik eingesetzt werden und lässt sich mit vielen Therapieverfahren kombinieren. Bei vielen Krankheiten werden erstaunliche Ergebnisse erzielt.